MA-Seminar: Utopische Gemeinschaften

  • Enseignement

    Détails

    Faculté Faculté des lettres et des sciences humaines
    Domaine Sciences sociales
    Code UE-L37.00672
    Langues Allemand
    Type d'enseignement Séminaire
    Cursus Master
    Semestre(s) SA-2020

    Horaires et salles

    Horaire résumé Jeudi 15:15 - 17:00, Hebdomadaire

    Enseignement

    Responsables
    Enseignants
    Description

    Zwar finden wir ausserweltliche, asketische Lebensgemeinsschaften von Nonnen, Mönchen und Wanderasketen in den meisten religiösen Traditionen vor, doch erst mit Beginn der Neuzeit entstehen Gemeinschaftsentwürfe, die in der Welt alternative Lebensformen entwickeln wollten. Das namensgebende Werk Utopia (1516) von Thomas Morus spiegelt einerseits das Verlangen nach einer besseren Form der Gesellschaft und andererseits die vernunftbasierte Hoffnung auf einen künftigen Fortschritt der Gesellschaft wider.

    Die utopischen Gemeinschaften der Vergangenheit und Gegenwart wollen einige oder gar alle Aspekte des sozialen Lebens neu gestalten. Das betrifft die Verteilung von Besitz, die Sexualität, das Verhältnis der Geschlechter untereinander, die Erziehung des Nachwuches, das Wohnen und die Arbeit. Es waren nun zunächst religiöse Gemeinschaftsgründungen, die im Zuge der Reformation in den amerikanischen Kolonien Zuflucht fanden oder neu gegründet wurden wie die Puritaner Neuenglands, die Hutterer oder die Shaker. Seit dem 19. Jahrhundert entstanden in verschiedenen Wellen Gemeinschaften, die sich an sozialistischen und egalitären Idealen orientierten (z.B. die Kibbuz-Bewegung) oder eine Harmonie mit der natürlichen Umwelt suchten (z.B. Schweizer Lebensreformbewegung, heutige Eco-Villages, Christiana in Kopenhagen). Seit den 1960er Jahren konnten wir zudem eine Vervielfachung neureligiöser Gemeinschaften und Ashrams beobachten (z.B. Osho, Jonestown). Heute bestehen mehrere Tausend dieser alternativen Lebensgemeinschaften in einem breiten Spektrum von rein säkularen bis hin zu religiösen und spirituellen Vereinigungen weltweit.

    Objectifs de formation

    Das Seminar wird zunächst die historische Entwicklung utopischer Gemeinschaften beleuchten und sich dann heutigen Gemeinschaften insbesondere auch in der Schweiz und Umgebung zuwenden. Das analytische Interesse gilt vor allem der Dynamik sozialer, religiös/spiritueller und ökologischer Zielsetzungen der betrachteten Gruppen.

    Commentaire

    Beginn: Do 17.9.20

    Places disponibles 25
    Softskills
    Non
    Hors domaine
    Oui
    BeNeFri
    Oui
    Mobilité
    Oui
    UniPop
    Non

    Documents

    Bibliographie

    Übersichten aktueller Gemeinschaften unter:

    https://www.ic.org/directory/

    https://www.thefec.org/

  • Dates et salles
    Date Heure Type d'enseignement Lieu
    17.09.2020 15:15 - 17:00 Cours
    24.09.2020 15:15 - 17:00 Cours
    01.10.2020 15:15 - 17:00 Cours
    08.10.2020 15:15 - 17:00 Cours
    15.10.2020 15:15 - 17:00 Cours
    22.10.2020 15:15 - 17:00 Cours
    29.10.2020 15:15 - 17:00 Cours
    05.11.2020 15:15 - 17:00 Cours
    12.11.2020 15:15 - 17:00 Cours
    19.11.2020 15:15 - 17:00 Cours
    26.11.2020 15:15 - 17:00 Cours
    03.12.2020 15:15 - 17:00 Cours
    10.12.2020 15:15 - 17:00 Cours
    17.12.2020 15:15 - 17:00 Cours
  • Modalités d'évaluation

    Travail et exposé - Hors session

    Mode d'évaluation Par note
  • Affiliation
    Valable pour les plans d'études suivants:
    Sociétés plurielles: cultures, politique et religions 30 [MA]
    Version: SA18_MA_P2/PS_bi_v01
    Profils > Profil Religion et société > REL 2 Religion et culture

    Sociétés plurielles: cultures, politique et religions 90 [MA]
    Version: SA18_MA_PA_bi_v01
    Options > Option (Dés)ordres politiques et normatifs > ANTHRO 3 Interdisciplinaire
    Options > Option Religion et société > REL 4 Interdisciplinaire
    Options > Option Religion et société > REL 2 Religion et culture
    Options > Option Religion et société > REL 3 Interdisciplinaire

    Sociétés plurielles: cultures, politique et religions 90 [MA]
    Version: SA09_MA_PA_bi_v01
    Sociétés plurielles (module commun)