Prokrastination

Wir alle schieben auf, was uns keinen Spass macht und was vielleicht warten kann. Durch das oft sehr freie Lernen an der Uni kann dies bei Studierenden aber zum Problem werden. Geht es Ihnen auch oft so, dass Sie sich täglich vornehmen, heute mit dem Lernen oder dem Schreiben einer Arbeit zu beginnen und es dann doch auf den nächsten Tag verschieben? Quält Sie oft das schlechte Gewissen oder wissen Sie bei grösseren Arbeiten einfach nicht, wie Sie es anpacken oder wo Sie beginnen sollen? Und irgendwann sehen Sie nur noch diesen grossen, unbezwingbaren Berg Arbeit und die mit Schrecken näher kommenden Abgabetermine…

Was kann ich tun ?

Es gibt eine Möglichkeit, diesem Teufelskreislauf zu entrinnen. Mit der Unterstützung eines Therapeuten können Sie lernen, wie Sie Ihren Tag strukturieren, wie Sie lernen zu lernen und sich zu organisieren. In anfänglich kleinen Schritten und kurzen Lerneinheiten, kommen Sie wieder in den Genuss, Ihre Ziele zu erreichen. 

Die psychologische Studierendenberatung bietet regelmässig Gruppenkurse zu diesem Thema an. Mehr Infos finden Sie hier.

 

Wissenwertes

 

Nützliche Links