Online Umfrage "How are you?"

Dieses Jahr hat Uni-Social zum ersten Mal eine Online-Umfrage durchgeführt, die sich an alle Studienanfänger und Studienanfängerinnen richtete, die im Herbstsemester 2020/2021 an der Unifr in einem Bachelor-, Master- oder LDM-Studium sowie einem Doktorat eingeschrieben sind.

Ziel

Die Ziele der Umfrage sind, eine Verbindung zu den neu eingeschriebenen Studierenden herzustellen, zu erfahren, wie sie sich an ihren neuen Studienkontext anpassen konnten, sie über die auf dem Campus verfügbaren Unterstützungsangebote zu informieren, sie ihren Bedürfnissen entsprechend an die kompetenten Dienste zu verweisen und ihnen eine persönliche Beratung anzubieten.

Einige Zahlen

Die Umfrage "How are you?" wurde zwischen dem 9. November bis 30. November 2020 bei 2108 Studierenden durchgeführt.

947 Studierende äußerten in dieser Umfrage ihre Unklarheiten, Unsicherheiten und Schwierigkeiten, zu den ersten gewonnenen Erfahrungen innerhalb ihres Studiums.

  • 68,1 % der befragten Studierenden sind allgemein mit dem Verlauf des ersten Studiensemesters zufrieden (17,2 % zufrieden und 50,9 % eher zufrieden)
  • 16,3 % der Studierenden berichten von Fragen oder Unsicherheiten bezüglich ihrer Studienwahl
  • 71,3 % der Studierenden denken, dass Sie allgemein über effiziente Arbeitsmethoden verfügen (13,5 % berichten von effizienten Arbeitsmethoden und 57,8 % von eher effizienten Arbeitsmethoden)
  • 38% der Studierenden sind parallel zum Studium erwerbstätig
  • 14,6 % der Studierenden finanzieren ihr Studium hauptsächlich durch eine lukrative Tätigkeit
  • 44,5 % der Studierenden sind auf der Suche nach einem Job oder einem Praktikum
  • 47,4 % der Studierenden fühlen sich zurzeit (Monat November 2020) im universitären Umfeld sozial ungenügend integriert (16,6 % fühlen sich nicht gut integriert und 30,8 % eher nicht gut integriert)
  • 19,2 % der Studierenden berichten zurzeit (Monat November 2020) über eine schlechte Moral
  • 61,2 % der Studierenden geben an, dass sie sich im Verlauf des Monats November 2020 gestresst fühlten (13,8 % sehr gestresst und 47,4 % eher gestresst)
  • Gegenwärtig (Monat November) berichten (35,1 %) der Studierenden von einem Gefühl der sozialen Isolation (24,7 %) von einem erhöhten Stressgefühl und (17,6 %) von einer Verzögerung im Studium als Hauptauswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf ihr Leben.
Das Wohlbefinden fördern

Uni-Social setzt sich besonders dafür ein, Studienanfängern und Studienanfängerinnen zu einem guten Start ins Studium zu verhelfen und ihnen in schwierigen Situationen Unterstützung anzubieten.

Die im Rahmen der Umfrage gesammelten Informationen beleuchten die von den Studienanfängern und Studienanfängerinnen erlebten Realitäten und ermöglichen es Uni-Social, die Situation möglichst objektiv zu reflektieren, um die Qualität der Unterstützungsangebote und Dienstleistungen zu verbessern.

Ein Projekt, das auch an anderen Universitäten existiert

Das Projekt «How are you?» inspiriert sich an der Telefonumfrage «Comment allez-vous?», die von der UNIL unter allen Bachelor-Erstsemestrigen durchgeführt wird, sowie am Fragebogenprojekt «Comment tu vas à l’UMCS?» der Universität Moncton (Kanada).

Kontakt

Rachel Gerber

Projektverantwortliche

Weitere Umfrageergebnisse werden nächstens in Form eines Berichts auf dieser Webseite veröffentlicht.