Bachelor LDS I

Der Bachelorstudiengang hat einen Umfang von 180 ECTS-Kreditpunkten und dauert 6 Semester:

  • Der Schwerpunkt liegt dabei auf der fachwissenschaftlichen Ausbildung (150 ECTS-Kreditpunkte).
  • Trotzdem stehen die Studierenden schon im ersten Semester verschiedentlich vor einer Klasse (z.B. Videolektionen) und absolvieren bereits nach dem ersten Semester ein Praktikum – weitere Praktika folgen. Die berufspraktische Ausbildung macht insgesamt 12 ECTS-Kreditpunkte aus.
  • In Erziehungswissenschaften besuchen die Studierenden ebenfalls ab dem ersten Semester Vorlesungen und Seminare (insgesamt 18 ECTS-Kreditpunkte).
  • Anmeldung

    Die Anmeldung zum Studium erfolgt über die Dienststelle für Zulassung und Einschreibung der Universität Freiburg, wobei die allgemeinen Zulassungsbedingungen der Universität gelten. 

  • Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Ausbildung

    Die gesamte fachwissenschaftliche Ausbildung findet während des Bachelorstudiums statt und fällt in die Zuständigkeit der Fakultäten, welche das Studium der Unterrichtsfächer gestalten.

    Für die Fächerkombination können Studienprogramme aus der Philosophischen, aus der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen sowie aus der Theologischen Fakultät gewählt werden. Jede Fakultät hat jedoch genaue Bestimmungen, welche und wie viele Studienprogramme ausserhalb der Fakultät gewählt werden dürfen. Hierfür sind die Reglemente der jeweiligen Fakultät unbedingt zu beachten. Als Faustregel gilt, dass zwei Studienprogramme bzw. 100 ECTS-Kreditpunkte in einer der Fakultäten belegt werden müssen und nicht mehr als ein Studienprogramm aus der Gruppe C gewählt werden darf (vgl. untenstehende Tabelle).

    Die Frage, wie die Fachinhalte am besten vermittelt werden, also die fachdidaktische Ausbildung, gehört ebenfalls in den Bereich der Fachausbildung. Dabei verantworten die Fachbereiche einen Teil der Fachdidaktik; es handelt sich um fachwissenschaftliche Veranstaltungen, die speziell auf den Unterricht auf der Sekundarstufe I ausgerichtet sind (fachwissenschaftliche Fachdidaktik). Im anderen Teil der Fachdidaktik zeigen Lehrpersonen der Sekundarstufe I auf, wie die fachlichen Inhalte für den Unterricht aufbereitet werden können (berufspraktische Fachdidaktik). Dieser Teil der Fachdidaktik ist eng mit der erziehungswissenschaftlichen und berufspraktischen Perspektive verknüpft.

    1 Reglement über die Anerkennung von Hochschuldiplomen für Lehrkräfte der Sekundarstufe I vom
      26. August 1999 (Anhang vom 17. März 2016)

    2 Studienprogramme und Studienpläne sind unter http://studies.unifr.ch/de
      bzw. https://www.phfr.ch/ausbildung (PH Freiburg) abrufbar

    3 Diese Studienprogramme werden nur zweisprachig (DE/FR) angeboten

  • Erziehungswissenschaftliche Ausbildung

    Der erziehungswissenschaftliche Teil der Ausbildung umfasst Vorlesungen, Seminare und Übungen in einem Umfang von 18 ECTS-Kreditpunkten. Er beinhaltet Veranstaltungen aus den Bereichen allgemeine Pädagogik, Pädagogische Psychologie und Allgemeine Didaktik.

  • Berufspraktische Ausbildung

    Die berufspraktische Ausbildung ist ein wichtiger Teil der Ausbildung zur Sekundarlehrerin oder zum Sekundarlehrer und umfasst insgesamt 12 ETCS-Kreditpunkte. Dort können die Studierenden in Zusammenarbeit mit einer Praktikumslehrperson die Konzepte und Theorien der Vorlesungen und Seminare in die Praxis umsetzen. Im Verlauf der Ausbildung lernen die Studierenden auch die unterschiedlichen Stufen der 7. bis 9. Klasse kennen. Jedes Praktikum hat aber auch spezifische Ziele, die sich am Studium orientieren:

    • Das dreiwöchige Orientierungspraktikum zur Abklärung der Berufseignung findet im Anschluss an das erste Semester Allgemeine Didaktik statt. Die Studierenden setzen allgemein didaktische Konzepte direkt im Unterricht um.
    • Der Schwerpunkt des fachdidaktischen Praktikums liegt auf der Vertiefung allgemeindidaktischer und fachdidaktischer Kenntnisse und Kompetenzen. Der Gesamtaufwand beträgt für drei Fächer 60 Lektionen, was ungefähr 3 Wochen entspricht.
  • Übersicht der Module der erziehungswissenschaftlichen und berufspraktischen Ausbildung

    Module der deutschsprachigen Ausbildung

     

    Module der zweisprachigen Ausbildung