Beat Bertschy


Lektor LDM
Allgemeine Didaktik, Fachdidaktik Pädagogik

Adresse

Gebäude RM 02 - Büro S-2.106
Rue P.-A. de Faucigny 2
CH-1700 Fribourg
T: +41 26 300 75 66

beat.bertschy@unifr.ch

Forschungsschwerpunkte

  • Allgemeine Didaktik: Grundlagen des Unterrichtens
  • Berufspraktische Studien
  • Unterrichtsbesprechungen und Mentoring
  • Lernstrategien
  • Microteaching
  • Schulische Leistungen beurteilen
  • Fachdidaktik Pädagogik/Psychologie
  • die Pädagogik Gregor Girards (1765-1850) 
  • Projekte
    • LAVA – Lernen analysieren - Video annotieren (mit Dominicq Riedo), seit 2013
    • Herausgabe ausgewählter deutschsprachiger Schriften von Pater Gregor Girard (1765-1850) (2010-2015)
    • Mentoring-Projekt mit Roger Gut, Sandra Moroni, unter der Leitung von Prof. Dr. A. Niggli (2010-2013)
  • Biographie
    • Dissertation: "Fachdidaktische Konzeption einer berufsfeldorientierten Pädagogik" (bei Prof. Dr. J. Oelkers, Universität Zürich, 2004 im Langverlag (Reihe Explorationen, Hrsg. von J. Oelkers) publiziert.
    • Leitung der Kommission "Zeugnisreflexion" im Kanton Freiburg (2001-2004)
    • Dozent an der PH Freiburg (2002-2011)
    • Unterricht am Kollegium St. Michael  (Pädagogik/Psychologie als Ergänzungsfach) (2000-2002)
    • Unterricht am Kantonalen Lehrerseminar Freiburg (Pädagogik, Psychologie, Deutsch, Philosophie) (1989-2002)
    • Gymnasial-Lehrdiplom in Pädagogik und Deutsch (Dr. J. Kramis) (1989)
    • Assistent bei Prof. Dr. F. Oser, Mitarbeit an NF-Projekten Lehrerethos, religiöses Urteil
    • Lizentiat in Pädagogik, Deutscher Literatur und Philosophie. „Schul-Utopien – oder was ist eine gute Schule“  (bei Prof. Dr. F. Oser) (1987)
  • Publikationen
    • Bertschy, B. & Riedo, D. (in Vorb.). Wann ist ein Praktikum erfüllt? Ein PROFILE zur Erhebung von Minimalstandards. (unveröffentlichtes Manuskript)
    • Bertschy, B. (2016). Die staatliche Schule ständig verbessern. In: Ph. Genoud & F. Oser (Hrsg.), Zu einer Pädagogik der Aufklärung … oder / ou ... vers une éclaircie pédagogique? Zum 250. Geburtstag von Pater Grégoire Girard (S.25-39). Freiburg: Academic Press.
    • Bertschy, B. (2015a). Les dix commandements de la didactique. Une relecture du Père Girard à l’intention du corps enseignant et des élèves. Educateur, Nr. 5, 22. Mai, Le Père Girard: une pédagogie sans ride. (S. 16 - 19). Dossier réalisé par Simone Forster.
    • Bertschy, B. (2015b). Sehen, worauf es ankommt, und es tun, oder: wie Theorie und Praxis bei Girard (1765–1850) gleichberechtigt einhergehen. In C. Caroline Villiger & U. Trautwein (Hrsg.), Zwischen Theorie und Praxis. Ansprüche und Möglichkeiten in der Lehrer(innen)bildung, Festschrift zum 65. Geburtstag von Alois Niggli, (S. 49 - 71). Münster: Waxmann.
    • Bertschy, B. (2015c). Girard als Anwalt des Rechts auf Bildung und Opfer einer restaurativen Bildungspolitik. In: Gregor Girard, Der wechselseitige Unterricht. Texte zu Schulentwicklung und Unterrichtsqualität, 1798-1844. Hrsg. und mit einem Nachwort von B. Bertschy. (S. 183-237). Zürich: Chronos.
    • Bertschy, B., Riedo, D. & Baeriswyl, F. (2014). Kompetenzen beurteilen – kohärent und kompetent. Beiträge zur Lehrerbildung, 32 (3), 373-384.
    • Niggli, A. & Heimgartner-Moroni, S., Gut, R. & Bertschy, B. (2012). Navigieren zwischen Theorie und Praxis in Mentoratsgesprächen mit Lehramtstudierenden. In Ch. Nerowski, T. Hascher, M. Lunkenbein & D. Sauer (Hrsg.), Professionalität im Umgang mit Spannungsfeldern der Pädagogik (S. 273-285). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
    • Bertschy, B. (2011). Unbekannt, unverstanden, unterschätzt. Gregor Girards facettenreiche Schulpädagogik. Zeitschrift für Pädagogik 57 (4), 572- 589.
    • Bertschy, B. & Fasel, M. (2011). Verlaufsmodell für die Leistungsbeurteilung in der Praxis: Wie Lehrpersonen fachliche Leistungen prüfen und bewerten können und was dabei die Schüler/innen tun sollen. Broschüre der Erziehungsdirektion des Kantons Freiburg.
    • Baeriswyl, F. & Bertschy, B. (2010). Schulische Leistungen kohärent beurteilen – auch bei Inklusionen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik 16 (9/10), 12-20.
    • Bertschy, B. (2008). Lehrmittel – täglich verwendet, jahrelang vernachlässigt, intelligent genutzt. In DZ-Mitteilungen (Hrsg.). Winterausgabe 2008, S. 4-10.
    • Bertschy, B. (2007a). Pädagogisches Wissen problemorientiert prüfen. Beiträge zur Lehrerbildung, 25 (1), 37-51.
    • Bertschy, B. (2007b). Freiburgische Geschichte(n) der Lehrer- und Lehrerinnenbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 25 (1), 122-125.
    • Bertschy, B. & Schneuwly, G. (2006). Komplexe Aufgaben als Schlüsselelemente der zertifizierenden Beurteilung. Beiträge zur Lehrerbildung, 24 (1), 106-110.
    • Bertschy, B. (2005). Zur Handlungsorientierung der Pädagogik. Beiträge zur Lehrerbildung, 23 (2), 222-224.
    • Bertschy, B. (2004a). Fachdidaktische Konzeption einer berufsfeldorientierten Pädagogik für die Lehrer/innenbildung. Bern: Peter Lang.
    • Bertschy, B. (2004b). Feminisierung des Lehrberufs als Chance. 4 bis 8. Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Hrsg. Vom Verband Kindergärtnerinnen Schweiz KgCH, Nr. 10, 10-12.
    • Bertschy, B. (1999). Das Fach Pädagogik als Hilfe zur Bewältigung des Schulalltages. In H. Badertscher, H.U. Grunder & A. Hollenstein (Hrsg.), Brennpunkt Schulpädagogik (S. 193 – 202) Bern: Haupt.