Der Altersfaktor beim Spracherwerb

  • Teaching

    Details

    Faculty Faculty of Humanities
    Domain Multilingualism and Foreign Language Didactics
    Code UE-L09.00155
    Languages German
    Type of lesson Seminar
    Level Master
    Semester SA-2021

    Schedules and rooms

    Summary schedule Tuesday 13:15 - 15:00, Hebdomadaire

    Teaching

    Teachers
    Description Fast keine Wortmeldung in den Debatten um die Einführung von Fremdsprachen in der Schule kommt ohne den Verweis darauf aus, dass das Sprachenlernen mit zunehmendem Alter schwieriger oder gar unmöglich wird. In diesem Seminar wenden wir uns der heute vorliegenden wissenschaftlichen Evidenz zu, um zu verstehen, wie der Gebrauch und Erwerb von Sprachen mit dem Faktor Alter zusammenhängt. Mit der Frage nach Alterseffekten hängt auch die Frage nach der Natur der sprachlichen Kompetenz zusammen: Ist sie zu einem wesentlichen Teil domänenspezifisch oder lässt sie sich im Wesentlichen auf generelle kognitive Kompetenzen zurückführen? Lernt man also mit zunehmendem Alter Sprache schlechter, so wie man auch Klavierspielen schlechter lernt? Wir lesen einerseits klassische Texte (zur sog. „kritischen Periode“ oder zu Wolfskindern), die der Debatte innerhalb und ausserhalb der Spracherwerbsforschung ihren Stempel aufgedrückt haben. Spracherwerb wird hier als ein automatischer und domänenspezifischer Mechanismus verstanden, für den das menschliche Gehirn in einer bestimmten Lebensphase privilegierte Lernmechanismen bereithält, die nach Ablauf dieser Phase „ausgeschaltet“ werden. Andererseits machen wir uns mit neuerer Literatur vertraut, die die klassische Position einer solchen kritischen oder sensiblen Phase in Frage stellt, für einzelne Kompetenzbereiche (wie etwa die Aussprache) differenziert betrachtet oder gar ganz ablehnt. Sprache wird hier oft als etwas gesehen, was mit einer Vielzahl von allgemeinen kognitiven Fähigkeiten zusammenhängt und somit allgemeinen Prinzipien des Denkens und Lernens unterworfen ist. In diesem Seminar geht es nicht nur um ein zentrales Thema der Spracherwerbsforschung, sondern auch um eine wichtige Prämisse der schulbezogenen Sprachenpolitik.
    Training objectives Kenntnis der Wissenschaftsgeschichte eines klassischen Konzeptes in der Spracherwerbsforschung, Vertrautheit mit den aktuellen Studien zum Thema Alterseffekt und Sprachenlernen, Transfer dieser Erkenntnisse auf curriculare Fragen der Art und des Startzeitpunkts des (Fremd-)Sprachenunterrichts in der Schule
    Softskills
    No
    Off field
    Yes
    BeNeFri
    No
    Mobility
    No
    UniPop
    No

    Documents

    Bibliography

    Singleton, David; Ryan, Lisa (2004): Language Acquisition: The Age Factor. Clevedon: Multilingual Matters.

    Lambelet, A., & Zimmermann, M. (2014). Plus c’est tôt, mieux c’est? L’enseignement précoce des langues étrangères. Babylonia, No. 1.

  • Dates and rooms
    Date Hour Type of lesson Place
    21.09.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    28.09.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    05.10.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    12.10.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    19.10.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    26.10.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    02.11.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    09.11.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    16.11.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    23.11.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    30.11.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    07.12.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    14.12.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
    21.12.2021 13:15 - 15:00 Cours MIS 10, Room 01.04
  • Assessments methods

    Evaluation continue - Outside session

    Assessments methods By rating, By success/failure
  • Assignment
    Valid for the following curricula:
    Educational Sciences 30 [MA]
    Version: SA15_MA_PS_fr_v01
    Economie, politique et systèmes de l'éducation / MEPSE-F
    Expertise et accompagnement pédagogiques / MEAP-F
    Technologie de l'éducation / MTE-F
    Approches interculturelles de l'éducation / MAIE-F

    Educational Sciences 90 [MA]
    Version: SA15_MA_PA_fr_v01
    Modules à choix > Expertise et accompagnement pédagogiques / MEAP-F
    Modules à choix > Technologie de l'éducation / MTE-F
    Modules à choix > Economie, politique et systèmes de l'éducation / MEPSE-F
    Modules à choix > Approches interculturelles de l'éducation / MAIE-F

    Educational Sciences 90 [MA]
    Version: SA14_PA_VP_bil_v02
    Modules Fr et De > Modules Fr > Expertise et accompagnement pédagogiques / MEAP-F
    Modules Fr et De > Modules Fr > Economie, politique et systèmes de l'éducation / MEPSE-F
    Modules Fr et De > Modules Fr > Technologie de l'éducation / MTE-F
    Modules Fr et De > Modules Fr > Approches interculturelles de l'éducation / MAIE-F

    Foreign Language Didactics 90 [MA]
    Version: SA16_MA_PA_bil_V01
    Tronc commun > Module B : Compétence plurilingue
    Tronc commun > Module A : Théories, méthodes et champs de la recherche en didactique des langues étrangères

    German as a Foreign Language / German as a Second Language 90 [MA]
    Version: SA14_MA_PA_de_V01
    Anwendung und Profilierung

    Multilingualism Studies 30 [MA]
    Version: SA14_MA_PS_P2_fr_de_V01
    Science du plurilinguisme PS > Compétence plurilingue et champ d'application (Module d'approfondissement)
    Science du plurilinguisme P2 > Module d’approfondissement : Recherche empirique (P2)

    Multilingualism Studies 90 [MA]
    Version: SA14_MA_PA_bil_V02
    Studienplan mit Option Rätoromanisch > Rätoromanisch > Sciences du Plurilinguisme
    Plan d'études sans option rhéto-roman > Plurilinguisme – acquisition et cognition

    Special Education 90 [MA]
    Version: SA20_MA_VP_de_v01
    Profile > Sonderpädagogik > Modul 3a – Vertiefung erziehungswissenschaftlichen Grundlagenwissens
    Profile > Option > Speech and Language Therapy > Modul 3b – (Psycho-)Linguistik und Kognitionswissen-schaft